AKTUELLES BÜRGERSERVICE KINDER & JUGEND KULTUR & FREIZEIT UMWELT WIRTSCHAFT
 
   
Büchereien
Kultur aktuell
Vereine
Freibad
Sportanlagen
Sportangebote
Sternwarte
Geschichte
Museum
Schenkel-Stiftung
Städtepartnerschaft
Tourismus
Kornsandverbrechen
Volkshochschule GG

Veranstaltungsräume

 

Veranstaltungen Kulturbüro Trebur


Der kulinarische Herbst-Spaziergang durch das historische Trebur 
Mit Genuss zu Fuß. Die Treburer Ortsgeschichte mit allen Sinnen genießen.
Das ist letztmals in diesem Jahr am Sonntag, 24. September, von 11 bis ca. 16 Uhr, möglich.

Während des mehrstündigen Spaziergangs durch die beschaulichen Gassen der Fachwerkgemeinde erzählt Wolfgang Kraft, der Vorsitzende der Gesellschaft Heimat und Geschichte, viel Wissenswertes zur Treburer Ortsgeschichte.
Die Küche des Restaurants "Zum Erker" verwöhnt an fünf ausgewählten Plätzen mit kulinarischen Leckerbissen und den dazu korrespondierenden Getränken.
Der Rundgang beginnt am Alten Rathaus Trebur, Wilhelm-Leuschner-Platz.
Karten für diesen Spaziergang erhalten Sie ab sofort für 52 Euro im Rathaus Trebur, Herrngasse 3.

Veranstalter sind die Gesellschaft Heimat und Geschichte e.V., Hotel-Restaurant "Zum Erker" und die Gemeinde Trebur, Kulturbüro, Informationen unter Telefon: 06147 208-16 und 208-35 sowie kulturbuero@trebur.de.

Kernsaaf un' Amerika - Trewwer wie es früher war.
Mundart-Rundgang in die Vergangenheit Treburs.

An vier Terminen läd Sie die Laienschauspielgruppe der Gesellschaft Heimat und Geschichte ein, mit ihnen durch Trebur zu spazieren. In ihren historischen Gewändern ziehen sie zu den verschiedenen Schauplätzen des Rundgangs und berichten in Trewwerer Mundart aus dem Leben der einfachen Menschen in verschiedenen Zeitepochen. Am Dorfbrunnen in der Oberen Pforte sind die Waschweiber, Silke Schwinn, Lieselotte Dörr, Ellen Nitschke und Gisela Berges, bei der Arbeit und natürlich tauschen sie dabei Klatsch und Tratsch über das Geschehen im Ort aus. Ein Stück weiter treffen wir auf Auswanderer, Wilma und Günter Lindemann, die uns ihre ganz persönliche Geschichte und ihren Traum von einem besseren Leben erzählen. An der nächsten Straßenecke lässt ein Frondienstler, Heinrich Kindinger, aus der Zeit der französischen Revolution kein gutes Haar an den Herren dieser Zeitspanne und gibt Einblick in die damalige Steuer- und Abgabenpolitik. Er berichtet vom Zehnt und "freiwilligen" Geschenken an die Obrigkeit. Nicht fehlen auf diesem Rundgang darf der Ortsdiener, Dieter Nitschke, der mit seiner Schelle auf sich aufmerksam macht und die amtlichen Bekanntmachungen verkündet. Wir hören die Neuigkeiten am Alten Rathaus und dort werden sie dann auch gleich heftig vom Volk diskutiert. Die geschichtlichen Hintergründe zu den Szenen erläutert Dieter Berges, der gemeinsam mit seiner Frau Gisela Berges, den Rundgang konzipiert und ausgearbeitet hat. Es sind keinesfalls erfundene Geschichten die hier erzählt werden, alles hat sich tatsächlich so zugetragen und kann in den Akten des Treburer Gemeindearchivs nachgelesen werden. Im Anschluss an den Rundgang gibt es für alle Teilnehmer/innen einen Imbiss im Hof des Museums .

Begleiten können Sie die Gruppe am 20. und 21. Juli 2017.
Karten für die Rundgänge, die jeweils um 18 Uhr am Museum Trebur, Nauheimer Str. 14, beginnen, erhalten Sie im Rathaus Trebur für 10 Euro.

Veranstalter | Gesellschaft Heimat und Geschichte und Gemeinde Trebur Kulturbüro,
Infos: 06147 20835/16 | kulturbuero@trebur.de


Logo Lutherweg - Link zum Lutherweg Hessen e.V.



Gemeinde Trebur
Gemeindeverwaltung
Herrngasse 3
65468 Trebur

Postanschrift
Postfach 49
65463 Trebur

Telefon 06147 208-0
Telefax 06147 3969

E-Mail:
gemeinde@trebur.de
Internet:
www.trebur.de

Öffnungszeiten:
Mo 8.00 - 12.00
Di 8.00 - 12.00
  14.00 - 18.00
Mi
geschlossen
Do
14.00 - 18.00
Fr
8.00 - 12.00

Einwohnermeldeamt
Öffnungszeiten:
Mo 8.00 - 12.00
Di vormittags geschlossen
  14.00 - 18.00
Mi
geschlossen
Do
14.00 - 18.00
Fr
geschlossen


Öffnungszeiten